buehnenbild_recht_und_personal_andre_zelck.jpg
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)Integrations-Hilfe für Menschen aus anderen Ländern

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Die Regelangebote des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) richten sich auch an Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund. 

Ansprechpartner

Frau
Tamara Weiland-Müller

Tel. 09341 - 92 05 - 52
tamara.mueller(at)drk-tbb.de

Mergentheimer Straße 30
97941 Tauberbischofsheim

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) ist ein Angebot der Freien Wohlfahrtspflege. Sie richtet sich an alle MigrantInnen ab 27 Jahren, die rechtmäßig und voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben. Damit ist sie auch für anerkannte Flüchtlinge und Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive (aktuell Irak, Iran, Syrien, Eritrea, Somalia) zuständig. Die MBE unterstützt in allen Angelegenheiten entweder durch eigene Expertise oder durch die Vermittlung an zuständige und kompetente Dienste und Einrichtungen. Ziel dabei ist Wahrnehmung der Teilhabechancen in rechtlicher, sozialer, ökonomischer, politischer und kultureller Hinsicht.

Die MBE vermittelt den Zugang zu Integrationskursen und nach Möglichkeit eine Kinderbetreuung während der Teilnahme. Die Migrationsberatungsstellen verfügen aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben über ein umfangreiches Netzwerk und sind daher auch kompetenter Ansprechpartner zu den vielfältigen Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland.

Hiefür gibt sich die Freie Wohlfahrtspflege folgende Leitsätze:

  • Die Migrationsarbeit ist den berufsethischen Grundsätzen der Sozialen Arbeit verpflichtet. Sie betreibt Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession.
  • Der interkulturelle Austausch als Leitgedanke der MBE dient dem dialogorientierten, respektvollen Umgang mit Menschen auf gleicher Augenhöhe. Alle Menschen werden in ihrer Vielfältigkeit wahrgenommen und geschätzt.
  • Die Arbeit mit den Klienten wird vom Gedanken des Empowerment und der Teilhabe an der Gesellschaft geleitet.
  • Die Beratung ist immer freiwillig, unentgeltlich und ergebnisoffen.
  • Form und Intensität der Beratung orientieren sich an den Bedürfnissen der Klienten und ist vollkommen  individuell.
S. Takur, MBE

Ansprechpartner

Frau
Sermin Takur

Tel. 09341 - 92 05 - 53
sermin.takur(at)drk-tbb.de

Mergentheimer Straße 30
97941 Taubebrischofsheim

Inhalte der Beratung/ Begleitung

  • Hilfe bei migrationsspezifischen Themen wie z.B. Vermittlung in Sprachkurse, Hilfe bei Anerkennung von Schulabschlüssen/ausländischen Qualifikationen, Orientierungshilfe, ausländerrechtlichen Fragen

  • Beratung zur Entwicklung beruflicher und persönlicher Perspektiven

  • Beratung zu Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumssuche

  • Kontakt und ggf. Begleitung zu Ämtern, Behörden, Fach- und Beratungsstellen sowie Unterstützung bei der Klärung von Problemen und offenen Fragen im Umgang mit diesen Stellen

  • Unterstützung bei Staatsangehörigkeitsfragen

  • Antragshilfe

  • Aufsuchende Arbeit

  • Langfristige Begleitung im Rahmen des Case-Managements

  • Sozialpädagogische Begleitung der Integrationskurse (nach §45 Aufenthaltsgesetz) im gesamten Kreis

  • Unterstützung bei Familienzusammenführung

Außerdem bietet die MBE informative Gruppenveranstaltungen an und engagiert sich für die interkulturelle Öffnung seiner Netzwerkpartner.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer hat in den Räumen der Kreisgeschäftsstelle (in der Mergentheimer Straße 30, 97941 Tauberbischofsheim) zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag - Donnerstag    08:30 - 17:00 Uhr
Freitag08:30 - 15:00 Uhr

Bei Bedarf können Beratungen auch nach Terminabsprache auf der Rettungswache in Wertheim (Uihleinstraße 17, 97877 Wertheim) stattfinden.


Achtung: Da die MBE den gesamten Main-Tauber-Kreis abdeckt und auch aufsuchende Arbeit leistet, kann eine durchgängige Besetzung des Büros zu den angegebenen Zeiten nicht garantiert werden. Es empfiehlt sich daher dringend, Termine vorab telefonisch oder per Mail zu vereinbaren.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Migrationsberatungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.